Hausratversicherung

Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung schützt den gesamten Hausrat vor den finanziellen Folgen von Schäden, die durch

  • Feuer
  • Einbruch/Diebstahl
  • Raub
  • Vandalismus
  • Leitungswasser
  • Sturm und Hagel

verursacht werden.

Die Hausratversicherung kann um den Versicherungsschutz bei  Überspannungsschäden, Fahrraddiebstahl und Glasbruch und weiteren Elementargefahren gegen Zuschlag erweitert werden.
Um die richtige Versicherungssumme zu berechnen, gibt es eine Faustregel, die aber, etwa wenn man  teure Elektrogeräte oder Möbel besitzt, abgewandelt werden muss. Die richtige Versicherungssumme sollte nach dem aktuellen Neuwert berechnet werden. Multiplizieren wird die Wohnfläche in Quadratmetern mit 650€, dann erhält man den Versicherungsrichtwert

Was passiert bei Unterversicherung?
Ist man unterversichert, so bedeutet das, dass die  Versicherungssumme geringer ist als der echte Wert des Hausrats. Kommt es dann zum Schadensfall und der Versicherer stellt beispielsweise eine Unterversicherung von 50 Prozent fest, kann er die Erstattung ebenfalls um 50 Prozent kürzen. Verhindern kann man dies, indem man den Unterversicherungsverzicht vereinbart – dann zieht einem der Versicherer im Schadensfall nichts ab. Dafür müssen Sie allerdings eine bestimmte Mindestsumme pro Quadratmeter Wohnfläche versichern. (i.d.R. 650 € pro qm)
Wichtig: Wertsachen unterliegen im Allgemeinen einer Sonderregelung. Normalerweise sind bis zu 20 Prozent der Versicherungssumme mitversichert. Gegen einen Beitragszuschlag kann man aber eine Höherversicherung abschließen. (Gegenstände, wie beispielsweise Münzen, gehören zu den Wertsachen).

Zu beachten ist jedoch, dass einige Schäden, die entweder kaum kalkulierbar oder aber leicht zu vermeiden sind, von der Versicherung ausgenommen sind:

  • Sengschäden durch glimmende Zigaretten oder Streichhölzer (Versicherungsschutz wird teilweise angeboten)
  • Kurzschluss an elektrischen Einrichtungen, der nicht Folge eines Brandes oder einer Explosion ist
  • Einfacher Diebstahl (z.B. bei unverschlossenen Türen)
  • Niederschläge, Grund- und Hochwasser (wird von einigen Versicherungsunternehmen optional angeboten)
  • Sturmflut, Erdbeben, Lawinen oder Schneedruck (Versicherungsschutz wird teilweise angeboten)
  • Kriegsereignisse.

Vergleichsrechner1

Vergleichsrechner2