Lebensversicherung

Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung deckt das Risiko Tod und Langlebigkeit (Erlebensfall) für die versicherte Person wirtschaftlich ab.
Hier unsterscheidet man drei Hauptgruppen.

  • Kapitalbildenden Lebensversicherung

Die kabitalbildende Lebenversicherung ist eine Alternative zur reinen Geldanlage.

Hierbei handelt es sich um eine Lebensversicherung bei der im Todesfall oder nach Ablauf der Laufzeit das gesammelte Kapital ausgezahlt wird.

Diese Art der Versicherung ist also eine Mischung aus einem Sparvertrag und einer Absicherung, die z.B. der Altersvorsorge dienen kann. Die Auszahlung setzt sich aus der garantierten Versicherungssumme und der Überschussbeteiligung zusammen. Die Höhe der Überschussbeteiligung am Ende der Laufzeit, kann niemand genau vorhersagen. Die Unternehmen arbeiten hier i.d.R. mit Beispielrechnungen, diese unterstellen, dass Zustände der Vergangenheit, wie z.B. die in den letzten Jahren erzielte Gewinne, für die gesamte zukünftige Vertragslaufzeit bestehen.

  • Fondsgebundenen Lebensversicherung

Eine fondsgebundene Lebenversicherung ähnelt der kapitalbildenen Lebensversicherung. Hier wird jedoch das Geld aus den Prämien nicht in dem Deckungsstock aufgebaut, sondern in Investmentfonds investiert. Aus diesem Grund gibt es hier keine garantierte Verzinsung. Diese Versicherungen sind den Gesetzen des Wertpapierhandels unterworfen. Viele Unternehmen bieten aber zum Schutz des VN Garantiefonds an. Die Fonds können vom Versicherungsnehmer meist gewählt werden und können auch wärend der Laufzeit gewechselt werden. Im Gegenzsatz zur klassischen kapitalbildenden Lebensversicherung sind natürlich höhere Renditen möglich.

  • Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherungen ist eine Personenversicherung, die den Fall des Todes des Versicherungsnehmers absichert. Die Angehörigen sind meist die Begünstigten der vorher festgelegten und dann ausgezahlten Versicherungssumme. Es können aber auch andere Personen als Empfänger einer solchen Versicherung vom Versicherungsnehmer eingesetzt werden.
Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung und fondsgebundenen Lebensversicherung wird die Risikolebensversicherung nicht als Spareinlage verwendet, sondern ist eine reine Risikoversicherung.

Risikoleben Vergleichsrechner